RIPE: Angriffe auf das Domain Name System nehmen zu

30 Millionen offene Resolver im Domain Name System, 200 Prozent mehr Attacken im Jahr 2012 – diese alarmierende Bilanz zogen Administratoren auf dem 66. Treffen der IP-Adressverwaltung RIPE diese Woche in Dublin. In einer Grundsatzdebatte ging es darum, wie schwarze Schafe dazu gebracht werden können, lange überfällige Sicherungen vorzunehmen, bevor durch massive Attacken Regulierer auf den Plan gerufen werden.

Die Empfehlungen, wie gespoofte Adressen verhindert werden können – etwa Aufrufe an Hersteller, dass Geräte in der Standardeinstellung nicht als offene Resolver genutzt werden können und allerlei „Netzhygiene“-Aufrufe auch von RIPE-Mitgliedern – sind bis zu einem Jahrzehnt alt. Aber während Angreifer sich regelmäßig die neueste Technik zunutze machen, hinkt das Netz insgesamt hinterher. „Die haben immer den neuesten Code laufen, wir können unseren Kunden das nicht vorschreiben,“ sagte Thomas Eberman von Infoblox. Read More