Unerwünschte E-Mails: Wie stopft man das Loch im Spam-Filter?

Bizarre Phishingmails, falsche Anwaltsdrohungen, bedrohliche Bank-Benachrichtigungen: Der E-Mail-Betrug scheint unausrottbar. Experte Michel Krämer erklärt, wie man sich gegen die Spam-Flut schützen kann und sollte.

SPIEGEL ONLINE: Wer setzt Spam- und Phishingmails in Umlauf, und warum?

Michel Krämer: Viele Spam-Nachrichten sind unerwünschte Werbung, mit der der Versender Geld verdienen will. Im einfachsten Fall handelt es sich um Angebote, die der Empfänger erhält, weil er zum Beispiel einmal an einem Preisausschreiben teilgenommen und dort seine E-Mail-Adresse angegeben hat. In den allermeisten Fällen sind es jedoch unseriöse Mails mit Produkten aus dem Erotik-Bereich. Darüber hinaus werden häufig Mails versendet, die einfach nur Kauderwelsch enthalten. Es ist nicht ganz geklärt, warum die letzte Art überhaupt vorkommt. Read More